Lieblingsort – Tat Kuang Si

Die Kuang Si Wasserfälle in Laos haben unsere Erwartungen eindeutig übertroffen. Kristallklares, türkises Wasser, das immer wieder kleine Stufen herunter plätschert und sich anschließend in großen Becken sammelt. Umgeben von saftiger, grüner Vegetation ergibt das eine unschlagbare Kombination und mit Sicherheit einen der schönsten Wasserfälle, den wir je gesehen haben.

Von Luang Prabang aus nehmen wir einen Sammeltransport. Man könnte die Strecke zwar auch mit einem gemieteten Moped zurück legen, da aber keine große Preisdifferenz besteht, tauschen wir die Flexibilität des Mopeds in diesem Fall gerne gegen die Sorglosigkeit des Kleinbusses. Nach etwa zwanzig Minuten Fahrt kommen wir an und haben anschließend zirka drei Stunden Zeit um den Wasserfall ausgiebig zu erkunden, Stress ist den Laoten ohnehin ein Fremdwort.

Wie zu erwarten sind wir nicht die Einzigen vor Ort, doch je mehr Zeit vergeht, desto mehr Leute fahren wieder zurück in die Stadt und somit streifen gegen Ende nur mehr wenige Personen umher. Wir genießen das ruhige Treiben des Wassers, gehen in den türkisblauen Pools schwimmen und springen von Bäumen ins kühle Nass. Abseits der „Hauptpools“ finden wir auch immer wieder menschenleere Ecken und können die magische Atmosphäre somit ungestört genießen.

DSC_0394

DSC_0422

DSC_0399

DSC_0391

DSC_0190

DSC_0362

DSC_0226

DSC_0374

DSC_0323

PS: Bei der Entstehung des Titelbildes beginnt ein unbekannter Chinese plötzlich Irene zu fotografieren und fordert sie immer wieder fröhlich auf mit dem Wasser zu spielen, zeigt Jonathan ganz stolz sein Foto und geht weiter: Ganz schön merkwürdig. Vielleicht gibt es jetzt auch Fotos von ihr auf einem chinesischen Reiseblog…


Organisation und Tipps:

  • Preis: ca. €3.50 pro Person für den Transport hin und retour, der Eintritt zu den Wasserfällen selbst ist frei.
  • Genügend Zeit einplanen: Es wäre wirklich schade, diese Wasserfälle nur im Vorbeifahren anzusehen.
  • Wer wie wir eher weniger Menschen bevorzugt, sollte lieber früh am Morgen oder am späten Nachmittag kommen.