„Um Schober und Öhler“ – Hausbergchallenge Tour 11

Tour 11 im Überblick

Länge 11.7 km
Höhenmeter 580 m im An- und Abstieg
Dauer 3.5 Stunden (Wanderführer: 3.45 Stunden)
Schwierigkeit leicht
Ausgangspunkt / Endpunkt Zinsensteinerhof im Längapiestingtal
Anfahrt Auto
Datum 13.04.2020
Begleitung Solo

Auf dieser Tour bezwinge ich gleich zu Beginn meinen inneren Schweinehund, denn es ist leider viel zu lange her, dass ich alleine mit dem Auto gefahren bin. Auf Reisen übernimmt diese Aufgabe sonst immer Jonathan und da wir unser eigenes Auto bereits vor einigen Jahren verkauft haben, ergeben sich dadurch nicht mehr so viele Möglichkeiten zum Üben. Doch da diese Hausbergchallenge ja ganz im Sinne von „Selbst ist die Frau“ steht, gibt es heute keine Ausreden.

Nicht anders als erwartet komme ich problemlos am Zinsensteinerhof im Längapiestingtal an, wo sich ein einziger Parkplatz am Wegrand befindet, in welchen ich den SUV meines Schwiegervaters manövriere – das wäre geschafft! Obwohl ich erst letzte Woche die Öhler-Schober-Überschreitung absolviert habe, zieht es mich heute wieder in diese Gegend. Natürlich liegt das auch am Wetter, denn die Vorhersage für heute ist nicht allzu prickelnd und daher musste eine Tour mit wenig Höhenmetern und unschwierigem Gelände her.

Fusion1Fusion2

Es geht taleinwärts und zunächst immer der Forststraße entlang. Nach einem Privatgrundstück, das durch zwei Gatter begrenzt ist, wandere ich immer weiter den Hang hinauf durch einige sehr schöne Waldabschnitte Richtung Gobenzsattel. Der nun relativ schmale Weg führt größtenteils parallel dem Hang entlang und die Steigung ist schön gemächlich. Ich höre lediglich das Rauschen des Windes und treffe auf keinen anderen Wanderer – so mag ich das! Vor einigen Wochen hätte ich diese Situation noch etwas befremdlich gefunden, mittlerweile liebe ich die Vorstellung ganz alleine im Wald zu sein. Wieder komme ich wie auch beim letzten Mal an der Schoberkapelle vorbei. Zum Glück ist heute trotz Wolken die Sicht auf den Schneeberg etwas besser und es geht weiter zur Schoberalm. Ich fülle am Trinkbrunnen noch meine Wasserflasche auf, biege danach links ab zur Südflanke des Öhlersattels und steuere auf das Öhlerschutzhaus zu.

Fusion3DSC_0127_kleinFusion4DSC_0148_klein

Am Öhlerkreuz vorbei geht es ab hier in großzügigen Serpentinen bergab. Beim Hödlhof angekommen bin ich recht irritiert, da die Tour eigentlich über den Hof führen sollte. Da das Gatter jedoch fest versperrt ist und ich lieber kein Privatgrundstück ohne Erlaubnis betreten möchte, bleibt mir nichts anderes übrig als einen Umweg über einen kleinen Fluss zu nehmen. Das Ufer ist recht schlammig vom Regen der letzten Tage, doch ich finde trotzdem ein paar größere Steine, über die ich sicher auf die andere Seite komme. Anschließend gehe ich im großen Bogen um das abgezäunte Grundstück herum und überquere auf der anderen Seite abermals den gleichen Fluss. Danach sind es nur noch wenige Meter durch das hohe, nasse Gras und schon habe ich wieder festen Boden unter den Füßen.

DSC_0154_kleinDSC_0159_kleinFusion5DSC_0186_klein

Das letzte Stück zum Zinsensteinerhof ist recht schnell geschafft. Hinter einem abgezäunten Bereich sehe ich gegen Ende noch eine Gämse und mache mich schlussendlich auf den Weg zurück zum Auto und nach Hause. Alles in allem übrigens eine richtig schöne Tour! Falls jemand einen Halbtag im Piestingtal verbringen möchte und das Wetter nicht ganz mitspielt, ist diese Route eine wirklich gute Alternative zur Schober-Öhler Überschreitung.

11UmSchoberund Öhler-Trailmap-final

LEZTE TOUR

DSC_0065_klein

„Hochstaff, 1305 m und Reisalpe, 1399 m“ – Hausbergchallenge Tour 10

Wieder eine Wanderung mit Begleitung und wieder erreichen wir sie mit dem Auto, denn mit öffentlichen Verkehrsmitteln wäre es diesmal gar nicht möglich. Vom Großparkplatz Ebenwaldhöhe geht es durch ein Gatter hindurch und über eine große Wiese. Der Weg ist hier nicht wirklich eindeutig erkennbar und so muss ich auf meine Navigationsapp vertrauen.

Du hast noch keine Ahnung, was die Wiener Hausbergchallenge ist? Dann schau dir doch mal diesen Beitrag hier an: Ich wandere 1310.2 Kilometer durch Niederösterreich – die Wiener Hausbergchallenge.

Eine Übersicht aller Touren findest du hier: Die Wiener Hausbergchallenge