Bolivien

Bolivien

Unser Steckbrief zu Bolivien

verbrachte Tage 12
schönstes Erlebnis dreitägige Fahrt mit dem Geländewagen durch die atemberaubenden Hochebenen zu den Uyuni Salt Flats
gesichtete Wildtiere Vikunja, Wüstenfuchs, Flamingo
größtes Abenteuer Paragliding bei aufkommendem Sturm, in dem eine Mitreisende nur mit größten Schwierigkeiten in einem benachbarten Tal landen konnte
Lieblingsessen Zwiebelsuppe und Guacamole
besuchte Städte Uyuni, La Paz, Copacabana
Lieblingsstadt La Paz
besuchte Orte
Eduardo Avaroa Nationalpark, Uyuni Salt Flats, Valle de da Luna, Titikakasee
Lieblingsplatz Laguna Colorada im Eduardo Avaroa Nationalpark
negativste Erfahrung Straßensperren bei Potosi machen uns einen Strich durch unsere Reiseplanung und wir können leider nicht nach Sucre fahren
das wird uns in Erinnerung bleiben
der Besuch einer Kakteeninsel mitten in der Salzwüste nach Übernachtung in einem Salzhotel

Bolivien Karte fertig

Durch die atemberaubenden Hochebenen des Eduardo Avaroa Nationalparks und die Salar de Uyuni gelangen wir während unserer großen Südamerikareise über den vermutlich schönsten Grenzübergang der Welt von Chile nach Bolivien. Trotz aller Reisewarnungen und Horrorgeschichten über die lauernden Gefahren in diesem Land fühlen wir uns hier immer sehr wohl. Sei es bei Streifzügen durch die hügelige Stadt La Paz, beim Paragliden in den Bergen oder während einer Bootstour zur Isla del Sol am Titikakasee: Die dünne Luft im hochgelegenen Bolivien duftet nach Abenteuer!