Die Wiener Hausbergchallenge

Hausbergchallenge Seite

1310.2 Kilometer durch Niederösterreich beziehungsweise alle 112 Touren der beiden Rother Wanderführer „Wiener Hausberge Nord“ und „Wiener Hausberge Süd“ sind das Ziel der Wiener Hausbergchallenge, das ich innerhalb von drei Jahren erreichen möchte! Alleine zu wandern ist schon einer meiner lang gehegten Wünsche, den ich nun endlich auch in die Tat umsetze. Was ich während der Challenge so alles erlebe und wie es mir dabei ergeht, könnt ihr in den hier gesammelten Beiträgen nachlesen. Wünscht mir Glück!

Meine Beiträge zur Wiener Hausbergchallenge

DSC_0111(2)

„Kreisbacher Runde“ – Hausbergchallenge Tour 6

Eigentlich startet diese Tour ja im Wilhelmsburger Ortszentrum, weshalb ich auch am Bahnhof von Wilhelmsburg aussteige. Doch man kann sich die 1,5 Kilometer extra auch sparen und erst in Kreisbach den Zug verlassen. Von dort aus geht es den Fluss entlang am Schloss Kreisbach vorbei und anschließend nach rechts Richtung Kukubauerwiese.


DSC_0897(2)

„Der 1. Wiener Wasserleitungsweg“ – Hausbergchallenge Tour 4

Eigentlich total unbegründet starte ich diesen Tag ganz schön nervös: Meine erste Solowanderung steht an! Aber sobald ich den ersten Schritt auf den Wanderweg setze, sind alle Ängste wie verflogen und es läuft wie von selbst – ist ja nicht so, als hätte ich beim Wandern noch nie navigiert.


DSC_0447(2)

„Türkensturz“ – Hausbergchallenge Tour 2

Da wir ein bisschen Pause von unserem Weitwanderprojekt Welterbesteig Wachau brauchen und wir noch immer das Auto von Jonathans Vater haben, plane ich für den heutigen Tag gleich zwei Touren in den Wiener Hausbergen ein, die eher schlecht mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar sind: Diese hier und die Luckete Wand aus dem nächsten Beitrag.


DSC_0530(2)

Ich wandere 1310.2 Kilometer durch Niederösterreich – die Wiener Hausbergchallenge

In meinem letzten Beitrag habe ich ja bereits erwähnt wie ich auf das Thema „Alleinreisen als Frau“ gestoßen bin und habe versprochen das nächste Mal etwas mehr zu erzählen. Ich präsentiere hiermit also mein erstes eigenes Wanderprojekt.

DSC_1017(2)

„Seelackenberg“ – Hausbergchallenge Tour 5

Heute muss es eine Tour mit wenig Höhenmetern sein, da ich mich die letzten beiden Tage nicht so ganz fit gefühlt habe – war wohl keine gute Idee bei der Wanderung am 1. Wiener Wasserleitungsweg meine Jacke auszuziehen, ups!


DSC_0729(2)

„Falkensteinhöhle, Gaiskirchl und Luckete Wand“ – Hausbergchallenge Tour 3

Diese Tour ist schon aufgrund der Anfahrt ein Highlight, wenn man wie ich Niederösterreich eher flach und unscheinbar im Gedächtnis hat. Die sogenannten Adlitzgräben haben echt was zu bieten und man fährt durch kleine Schluchten und zwischen riesigen Gesteinsbrocken nach Orthof. Leider gibt es nur wenige Möglichkeiten das Auto abzustellen, also beschließe ich, dass wir in der Kalte-Rinne Straße in der Nähe des Klettergartens parken und die Runde einfach hier beenden, wähle also lediglich einen anderen Startpunkt für die Rundtour.


DSC_0194(2)

„Teufelsmühlstein und Steinerner Stadt“ – Hausbergchallenge Tour 1

Es ist soweit, die Challenge möge beginnen! Die erste Tour führt mich nach Wöllersdorf in den Fischauer Bergen. Weil uns Jonathans Vater netterweise für ein paar Tage sein Auto zur Verfügung stellt, kommen er und Nero natürlich auch mit. Doch außer, dass er das Auto lenkt, wird wie versprochen alles Übrige von mir organisiert: Packen, Planung und Wegfindung. Ich muss zugeben, ein witziges Gefühl ist es anfangs schon so alles ganz alleine zu machen und ich schaue ziemlich oft auf den markierten Weg am Handy um mich ja nicht zu verlaufen. Ich habe natürlich schon öfter beim Wandern navigiert, aber es ist einfach trotzdem etwas anderes, wenn man ganz auf sich alleine gestellt ist.