Israel & Palästina

Israel

Unser Steckbrief zu Israel & Palästina

Nummer Israel & Palästina ist das 46. Land, das wir gemeinsam bereisen.
verbrachte Tage 42
schönstes Erlebnis Wir werden von einem Schafhirten in der Schlucht von Mar Saba zu Chaitee eingeladen.
gesichtete Wildtiere Hyrax, Ibex, Schildkröte, Wildschwein, Gazelle, Korallenfische
größtes Abenteuer Wir wandern drei Tage lang bei 48 Grad von Nazareth nach Tiberias am Jesus Trail – oder wie er von uns liebevoll genannt wird, der „Höllentrail“.
Lieblingsessen Shakshuka mit Tahin, Oliven und Weißbrot
besuchte Städte Tel Aviv, Jerusalem, Bethlehem, Hebron, Jericho, Ramallah, Nablus, Nazareth, Tiberias, Safed, Akkon, Haifa, Be´er Scheva, Eilat
Lieblingsstadt Jerusalem
besuchte Orte
Mar Saba, Mar Jaris, Wadi Kelt, See Genezareth, Bet Alfa, Gan Ha Schloscha, Bet Sche´an NP, Burg Belvoir, Gamla NR, Avital Mountain Reserve, Nimrod, Hermon Stream NR, Tel Dan, Nahal Snir NR, Ayun River NR, Hula NR, Nahal Amud NR, Bar´am NP, Goren Park, Keshethöhle, Rosh Hanikra Sea Reserve, Achsiv NP, Ein Afek NR, Bet Sche´arim NP, Megiddo NP, Habonim Beach NR, Caesarea NP, Apollonia NP, Ashkelon NP, Bet Guvrin Marissa NP, Eschkol NP, Shivta NP, Ein Avdat NP, Mitzpe Ramon, Chai Bar Jotvata, Timna NP, Red Canyon, Black Canyon, Mount Zefahot, Eilat Coral Beach NR, Totes Meer, Masada NP, En Gedi NP, Makhtesh Gadol, Stalaktite Cave NR, En Hemed NP, Arbel Cliffs NP, Zippori NP
Lieblingsplatz Ramon Krater
negativste Erfahrung Wir kommen mit dem Auto in einen palästinensischen Aufstand und in Kontakt mit Tränengas.
das wird uns in Erinnerung bleiben
Wir verbringen drei wundervolle Tage mit unserer Freundin Osnat und ihrer Familie bei gutem Essen und viel Gelächter.

Israel-Karte

Israel stand schon seit Jahren auf unserer Wunschliste und im Mai 2018 ist es dann endlich so weit. Sechs Wochen besuchen wir zunächst die Städte Tel Aviv und Jerusalem, verbringen anschließend eine unbeschreibliche Woche in Palästina, absolvieren eine absolut furchtbare Dreitageswanderung von Nazareth nach Tiberias und fahren anschließend mit einem Mietauto und unserem Zelt einmal quer durch das ganze Land. Diese sechs Wochen beeinflussen unseren Blickwinkel auf unsere zukünftigen Reisen maßgeblich und bleiben wohl als eine unserer besten Auslandserfahrungen in Erinnerung. Besonders bedanken müssen wir uns dabei bei all den wundervollen Menschen, die wir kennen lernen und uns am Leben in ihrem Land teilnehmen lassen. Unvergleichbarer kultureller Reichtum, einzigartige Landschaften, unbeschreiblich gutes Essen und gastfreundliche Einheimische – mehr kann man sich von einem Reiseziel nicht wünschen.

Unsere Beiträge zu Israel & Palästina

Version 4

Highlights 2018 – unsere 10 schönsten Momente des Jahres

Auf Instagram haben wir euch gefragt ob ihr euch zum Jahresrückblick eher unsere zehn schönsten oder schlimmsten Momente des letzten Jahres als Blogbeitrag wünscht und gewonnen haben ganz klar die schönsten. Wenn wir ehrlich sein müssen, ist es absolut unmöglich 365 Tage auf lediglich zehn Highlights zu beschränken, aber wir haben es versucht. Trommelwirbel bitte, denn hier kommen sie, unsere schönsten Momente des Jahres 2018, die wir übrigens zeitlich und nicht nach unserer Präferenz geordnet haben.


DSC_0423

Reisetagebuch Tag 9 & 10 – es geht endlich nach Palästina: Bethlehem, Mar Saba und unsere ersten Eindrück der Grenzmauern

Wir checken in der Früh aus unserem netten Hostel in Jerusalem aus und gehen zum palästinensischen Busbahnhof nahe des Damaskustors. Von hier aus nehmen wir um 1.60€ einen Bus, welcher direkt nach Bethlehem in Palästina fährt. Nach 10 Minuten Fahrt wird der Bus angehalten, einige schwerbewaffnete Soldatinnen steigen ein und kontrollieren die Papiere von palästinensischen Passagieren.


DSC_0255 (2)

Reisetagebuch Israel Tag 7 – Jerusalem: Tempelberg, Ölberg, Zionsberg, Nachalot

Die heutige Erkundungstour durch das faszinierende Jerusalem starten wir wieder in der Altstadt, denn hier gibt es noch Einiges zu sehen. Wir gehen diesmal über die moderne Einkaufsstraße Mamilla Mall zum Jaffator und durchqueren die gesamte Altstadt. Zwei Sicherheitskontrollen später gehen wir auf einer Holzbrücke über die Klagemauer zum Tempelberg.


DSC_0406 (2)

Reisetagebuch Israel Tag 5 – Jerusalem: Mahane Yehuda, Me’a She’arim, Mirgash Harussim

Nach 4 tollen Tagen in Tel Aviv verabschieden wir uns fürs Erste von der Stadt und fahren nach Jerusalem. Es gibt noch ein allerletztes Mal das tolle Frühstück mit Brot, Hummus, Gemüse, Tahin, Marmelade und Müsli bevor wir uns mit unserem Gepäck die zwei Kilometer Fußweg zum Busbahnhof in Angriff nehmen.


DSC_0926 (2)

Reisetagebuch Israel Tag 3 – Tel Aviv, Carmel Market, Sarona Market, Old Port, Strandpromenade

Heute legen wir ganze 15 Kilometer zu Fuß zurück und gehen bis in den Norden von Tel Aviv. Unser erster Stopp ist wieder der Carmel Market, wo wir uns bei einem Lokal nach den Öffnungszeiten erkundigen. Wir haben nämlich vor hier später zum Essen vorbei zu kommen und wollen, weil Freitag ist – mit Sonnenuntergang beginnt der Shabbat, keine bösen Überraschungen erleben…


DSC_0049 (2)

Reisetagebuch Israel Tag 1 – Tel Aviv, Jaffa

Nach zwei Flügen und einer Flughafenübernachtung in Belgrad kommen wir um die Mittagszeit am Flughafen Ben Gurion in Tel Aviv an. Trotz der vielen Gerüchte um strenge Einreisebefragungen können wir beruhigen: Wir wurden lediglich gefragt wie lange und wo wir bleiben möchten, alles halb so wild…

DSC_0825 (2)

Wir essen uns durch die Welt – unser Food Guide zu Israel und Palästina, Teil 1

Hummus, Baba Ganoush, Falafel, Pitabrot oder Shakshuka: Jeder kennt zumindest einen Klassiker der israelischen Küche. Dabei muss man sagen, dass sie eine bunte Mischung aus orientalischen, europäischen und nordafrikanischen Einflüssen ist, die durch die Zuwanderung von Juden aus aller Welt entstanden ist und somit die unterschiedlichsten regionalen Geschmäcker miteinander vereint. Während unserer 6 Wochen in Israel und Palästina haben wir uns wie die kleine Raupe Nimmersatt durch so einige Gerichte probiert, alle köstlich auf ihre eigene Art und Weise! Ein paar davon wollen wir euch in diesem ersten Teil nun vorstellen.


DSC_0088

Reisetagebuch Tag 8 – Muslimisches Viertel, über den Dächern von Jerusalem und unsere vergebliche Suche nach Jiddischem Essen

An unserem letzten Tag in Jerusalem wollen wir noch einmal ins muslimische Viertel gehen um hier noch weiter die Souks zu erkunden. Wir betreten die Altstadt durch das mächtige Damaskustor und beginnen unseren Streifzug durch die engen Gassen. Zunächst gehen wir durch die Hauptstraßen mit schönen Geschäften und vielen Touristen, kommen schließlich aber in immer ruhigere Gassen und befinden uns gegen Ende in einer schon fast ganz normalen Wohngegend.


DSC_0970 (2)

Reisetagebuch Israel Tag 6 – Jerusalem Altstadt

An unserem ersten vollen Tag in Jerusalem stürzen wir uns – diesmal ohne Hostel-Frühstück im Bauch – durch das Jaffa-Tor in die ringsum von einer mächtigen Mauer umgebenen Altstadt. Zunächst nehmen wir uns das Christliche Viertel vor schmeißen sofort uns ins Gassengewirr.


DSC_0031 (2)

Reisetagebuch Israel Tag 4 – Tel Aviv, Alma Beach, Florentine, Kerem Hateimanim, Shabazi

An unserem letzten Tag in Tel Aviv gehen wir nach unserem Frühstück im Hostel an den Alma Beach, bewaffnet mit zwei Holzschlägern und einem Gummiball. Wir verbringen den Vormittag mit dem bekannten Strandspiel, setzen wir uns immer wieder hin und sehen den Surfern zu, die sich am Sabbathmorgen in die Wellen schmeißen.


DSC_0523 (2)

Reisetagebuch Israel Tag 2 – Tel Aviv, Rothschild Boulevard, Carmel Market, Florentine, Jaffa

Wir starten den Tag mit einem typisch israelischen Frühstück im Hostel: Es gibt Brot, Hummus, Schafskäse, Oliven, Gemüse und ein kleines Müsli. Anschließend beginnen wir unseren Erkundungsspaziergang durch das moderne Tel Aviv…


DSC_0164(2)

Postkarten aus Israel & Palästina

Hier seht ihr all unsere Social Media Updates aus Israel & Palästina.
Here you can see all our social media updates from Israel & Palestine.