Kroatien

Kroatien

Unser Steckbrief zu Kroatien

Nummer Kroatien ist das 20. Land, das wir gemeinsam bereisen.
verbrachte Tage 10
schönstes Erlebnis Wir entdecken ein einmaliges kleines Restaurant mit lokalen Spezialitäten in Zagreb und schlemmen uns durch die verschiedenen Regionen Kroatiens.
gesichtete Wildtiere Bussard, Teichfrosch, Feldmaus, Eichhörnchen, Fische, Blauflügel – Prachtlibelle
größtes Abenteuer Wir stranden mitten in der Pampa, weil wir im Vorhinein nicht die Abfahrtszeiten eines Busses kontrollieren.
Lieblingsessen getoastetes Weißbrot mit kroatischem Olivenöl, Trüffelaufstrich und Prosciutto
besuchte Städte Zagreb, Split, Sibenik, Trogir, Dubrovnik
Lieblingsstadt Dubrovnik
besuchte Orte
NP Plitvicer Seen, NP Krka, Festung Klis, Bacina Seen
Lieblingsplatz NP Krka
negativste Erfahrung Aufgrund von heftigen Regenfällen sind Teile der Plitvicer Seen überschwemmt und wir können daher nur den Hauptteil des Nationalparks besichtigen.
das wird uns in Erinnerung bleiben
unser fabelhaftes kleines Apartment in der Innenstadt von Split mit Balkon über einem begrünten Innenhof

Kroatien-Karte

Das erste Mal besuchen wir Kroatien während einer Kreuzfahrt und steuern dabei die wunderschöne Stadt Dubrovnik an. Im Frühjahr 2019 nehmen wir uns im Rahen unserer großen Balkanreise dann endlich mehr Zeit für das kleine Land an der Adria und können langsam verstehen, warum es hier so viele Touristen hin verschlägt. Wir besuchen natürlich die Plitvicer Seen und die Krka Fälle, genießen Spaziergänge durch verwinkelte Städte und probieren uns wie zwei Raupen Nimmersatt einmal quer durch die abwechslungsreiche regionale Küche – endlich können wir mitreden, wenn Leute um uns herum von Kroatien schwärmen!

Unsere Beiträge zu Kroatien

DSC_0995(2)

10 Highlights aus 10 Ländern – über den Balkan von Wien nach Istanbul

Happy, happy, happy könnte man unseren derzeitigen Gemütszustand wohl am besten beschreiben, denn unsere spontane Idee durch die Balkanländer bis nach Istanbul zu reisen war einfach die absolut richtige! Neuneinhalb Wochen ging es mit Bussen, Mietautos, Fähren, Zügen, Sammeltaxis, einem Quad und per Anhalter durch Slowenien, Kroatien, Bosnien und Herzegowina, Montenegro, Albanien, Griechenland, Nordmazedonien, Kosovo, Bulgarien bis in die Türkei. Mit diesem Trip haben wir uns tatsächlich einen kleinen Traum erfüllt, denn viele der folgenden Orte hatten wir schon seit Jahren auf dem Radarschirm. Doch irgendwie kam uns nie in den Sinn diese Reise genau jetzt anzutreten, da man auf einer Weltreise doch „möglichst weit weg muss“ – absoluter Quatsch. Wie in so vielen Lebenslagen war es die beste Strategie einfach auf unser Herz zu hören und zu tun was uns glücklich macht.