Montenegro

 

Unser Steckbrief zu Montenegro

Nummer Montenegro ist das 61. Land, das wir gemeinsam bereisen
verbrachte Tage 8
schönstes Erlebnis bei einer Übernachtung auf einem kleinen Weingut werden wir so herzlich empfangen wie nie zuvor und mit lokalen Köstlichkeiten und jeder Menge Wein verwöhnt
gesichtete Wildtiere Falke, eurasisches Eichhörnchen, Igel, griechische Landschildkröte, Wechselkröte, Frosch, Wildgans, Reiher, Kormoran, Blesshuhn, Natter
größtes Abenteuer auf einer Tour durch die Bucht von Kotor kommt unser kleines Boot nicht mehr gegen den Wellengang an und wir müssen von einem anderen Schiff „gerettet“ werden
Lieblingsessen geräucherter Karpfen aus dem Skuriatsee
besuchte Städte Kotor, Perast, Podgorica, Zabljak, Niksic, Risan, Herceg Novi, Cetinje, Budva, Sveti Stefan, Virpazar
Lieblingsstadt Kotor
besuchte Orte
Bucht von Kotor, Our Lady of the Rocks, Moraca Tal, Kloster Moraca, Durmitor NP: Tara Canyon, Crno Jezero, Zminje Jezero, Berno Jezero, Curevac; Pivsco Jezero, Kloster Piva, Jezero Krupac, Kloster Ostrog, Slansko Jezero, Lovcen NP, Skutarisee NP
Lieblingsplatz der Zminjesee im Durmitor NP
negativste Erfahrung Jonathan fährt verfolgt von einer Zivilstreife zu schnell ins Ortsgebiet und wir müssen 52€ Strafe zahlen
das wird uns in Erinnerung bleiben
die willkürlich gewählten bzw schlecht beschilderten Tempolimits auf den Landstraßen und viele ausgestorben wirkende Ortschaften

Das zweitjüngste Land Europas hat auf kleinster Fläche richtig viel zu bieten. Abseits der wunderschönen aber von Kreuzfahrtgästen überschwemmten Meeresbuchten warten im Hinterland malerische Seen, spektakuläre Schluchten, mächtige Berge und idyllische Klöster, die allesamt nicht weniger sehenswert sind. Nach drei Tagen in dem wohl wunderschönsten Apartment in Kotor erkunden wir mit dem Mietauto den Rest von Montenegro. Und auch wenn uns die meisten Städte und Einheimischen nicht von ihrem Charme überzeugen können, verlieben wir uns in die abwechslungsreiche und abgeschiedene landschaftliche Schönheit dieses Landes.

Unsere Beiträge zu Montenegro

DSC_0995(2)

10 Highlights aus 10 Ländern – über den Balkan von Wien nach Istanbul

Happy, happy, happy könnte man unseren derzeitigen Gemütszustand wohl am besten beschreiben, denn unsere spontane Idee durch die Balkanländer bis nach Istanbul zu reisen war einfach die absolut richtige! Neuneinhalb Wochen ging es mit Bussen, Mietautos, Fähren, Zügen, Sammeltaxis, einem Quad und per Anhalter durch Slowenien, Kroatien, Bosnien und Herzegowina, Montenegro, Albanien, Griechenland, Nordmazedonien, Kosovo, Bulgarien bis in die Türkei. Mit diesem Trip haben wir uns tatsächlich einen kleinen Traum erfüllt, denn viele der folgenden Orte hatten wir schon seit Jahren auf dem Radarschirm. Doch irgendwie kam uns nie in den Sinn diese Reise genau jetzt anzutreten, da man auf einer Weltreise doch „möglichst weit weg muss“ – absoluter Quatsch. Wie in so vielen Lebenslagen war es die beste Strategie einfach auf unser Herz zu hören und zu tun was uns glücklich macht.