Neuseeland

Neuseeland

Unser Steckbrief zu Neuseeland

verbrachte Tage 43
schönstes Erlebnis wir sehen Millionen von Glühwürmchen in der Waitomo Cave
gesichtete Wildtiere Seelöwe, Kea, Pinguin, Albatross, Opossum
größtes Abenteuer wir stellen unseren bisherigen Wanderrekord auf und gehen an einem Tagrund 35 km und 1000 Höhenmeter entlang des Kepler Trails
Lieblingsessen Erdnussbutter
besuchte Städte Christchurch, Wellington, Auckland, Picton, Queenstown, Dunedin, Rotorua, Te Anau, Nelson, Takaka, New Plymouth, Napier, Taupo
Lieblingsstadt Picton
besuchte Orte
Akaroa, Mount Cook NP, Oamaru, Otago Peninsula, Southern Scenic Foute, Fjordland NP, Fox Glacier, Franz Joseph Glacier, Arthur´s Pass NP, Nelson Lakes NP, Arbel Tasman NP, Waitomo Caves, Mount Taranaki NP, Tongariro NP, Lake Wanaka, Te Urewera NP, Coromandel Peninsula, Northland, Bay of Islands
Lieblingsplatz die Strände im Abel Tasman NP
negativste Erfahrung wir entkommen nur knapp einem Autounfall am ersten Tag unseres Roadtrips
das wird uns in Erinnerung bleiben
unbeschwertes Campingleben und pummelige Schafe

Neuseeland-Karte-Fertig

Sechs Wochen fahren wir Anfang 2017 mit dem kleinsten erhältlichen Mietauto und unserem Zelt durch Neuseeland. Dieses Land, das überwiegend von Schafen bewohnt wird, bietet auf kleinstem Raum Vulkane, Seen, Geysire, weiße Sandstrände, Gletscher, Wasserfälle und Fjorde. Auf unserer Reise können wir sowohl unsere Wanderkondition als auch unsere Regentoleranz deutlich steigern und werden dafür mit den beeindruckendsten Naturkulissen belohnt, die man sich nur wünschen kann.

DSC_0943(2)

Das war unser Reisejahr 2017

Im Jahr 2017 war unser größtes Projekt Geld sparen. Trotzdem haben wir es geschafft ein paar Dinge zu unternehmen, von welchen wir schon länger gesprochen, uns aber nie wirklich Zeit genommen haben. Wir wollten dieses Jahr vor allem Wien und Umgebung ein bisschen näher kennen lernen, denn die Erkundung unserer Heimatstadt ist bisher auf der Strecke geblieben. Und das haben wir auch geschafft. Wenn man die Wanderungen in Neuseeland mit zählt, haben wir dieses Jahr 600 km auf Wanderwegen zurück gelegt, das ist immerhin eine Strecke von Wien nach Venedig. Zu jedem der folgenden Punkte wird es auch eigene Beiträge geben, im Moment reicht die Zeit aber leider nur für eine grobe Zusammenfassung.


DSC_0086

Wandern in Neuseeland – Tongariro Alpine Crossing

Wir wissen nicht genau, wie viele Kilometer wir auf Neuseelands Wanderwegen zurückgelegt haben, aber es waren auf jeden Fall hunderte. Ein besoderes Erlebnis dabei war das Tongariro Alpine Crossing, das nicht umsonst als eine der schönsten Tageswanderungen der Welt gilt.

DSC_0225

One day of hiking at Mount Cook National Park (German & English)

Der Mount Cook Nationalpark ist einer der ersten Stopps auf unserer Reise durch Neuseeland. Hier verbringen wir zwar leider nur einen Tag, dieser ist dafür sehr intensiv (drei Wanderungen und ein Aussichtspunkt), wunderschön und lehrreich: Denn wir lernen zum ersten Mal die Unberechenbarkeit des neuseeländischen Wetters kennen und sehen unsere ersten Eisberge.